Japan: Schutzmasken im Kindergarten

2020-05-27 14:13

Sr. Marie Christina schreibt aus Japan:

Seit Anfang März wurden viele Schulen von der Regierung gezwungen, wegen des Coronavirus zu schließen. In Japan beginnt das Schuljahr im April und endet im folgenden März. Daher waren die Abschlussfeiern und Aufnahmezeremonien auf allen Ebenen direkt betroffen. Einige Schulen sagten sie ab, während andere eine Begrenzung der Teilnehmerzahl festlegten.

Die Primar- und Sekundarschulen des Landes sind geschlossen. Die Heilig-Geist-Oberschule, an der unsere Schwestern unterrichten, gibt online Unterricht. 

Kindergarten und Vorschule werden jedoch von der Regierung zur Öffnung aufgefordert, weil viele Eltern arbeiten und niemand sich zu Hause um die Kinder kümmern kann. Daher müssen Lehrer, einschließlich der Schwestern, sehr vorsichtig sein, um eine Infektion zu vermeiden. Sowohl Kinder als auch Lehrer sind verpflichtet, jeden Morgen ihre Körpertemperatur zu messen und Masken zu tragen.

Wir sind ziemlich beeindruckt, dass einige Kinder sich inzwischen daran gewöhnt haben, diese Schutzmasken zu tragen.

Sr. Marie Christina und Sr. Luciana

Zurück