To be the voice of the voiceless – 20 Jahre VIVAT International

2020-11-12 11:01

… dass alle „leben“ können. Gemeinsam für Lebenswürde und Menschenrechte

Wir feiern 20 Jahre VIVAT International. Leider ist dieses Jahr auch von der globalen COVID-19-Pandemie, Lockdowns, globaler wirtschaftlicher Instabilität und Protesten gegen Rassendiskriminierung geprägt. Einige von uns haben ihre Lieben und Nächsten an COVID 19 verloren. Welche Bedeutung hat es angesichts dieser Situation, das 20-jährige Jubiläum von VIVAT International zu feiern?

Begonnen hat alles mit 2 Orden im Jahr 2000. Heute zählt VIVAT International zwölf Ordensgemeinschaften mit rund 25.000 Mitgliedern, die in 120 Ländern tätig sind. Im Laufe der Jahre hat VIVAT viele Änderungen in Struktur und Organisation, in Mitgliedschaft und Funktion, sowie in seiner Satzung und seinen Statuten erfahren. Was sich jedoch nicht geändert hat, sind die Vision, Mission, Ziele und Vorgaben von VIVAT International, die, wie der Name VIVAT andeutet, ein Gebet und eine Sehnsucht sind, dass alle „leben“ können. VIVAT ist bestrebt, das Leben aller durch seine Interessenvertretung und Lobbyarbeit bei den Vereinten Nationen und durch Basisaktivitäten der Mitglieder zu verteidigen, zu erhalten und zu fördern.

In vielen Ländern haben sich VIVAT-Mitglieder als nationale Zweigstellen und Gruppen organisiert, die sich mit lokalen Fragen und Problemen befassen, wie die Rechte der Ureinwohner, Gleichberechtigung, Bergbau und Landraub, um nur einige zu nennen. Im Jahr 2010, als VIVAT sein 10-jähriges Bestehen feierte, bekräftigte es sein Engagement, durch seine Aktivitäten in den Bereichen Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung die Stimme der Stimmlosen zu sein.

Wir möchten uns bei allen Personen, Gruppen und Gemeinden bedanken, die in all den Jahren in verschiedenen Ämtern und Funktionen von VIVAT International aufrichtig und treu gearbeitet haben. Ohne Ihre Unterstützung und Ihr Engagement wäre VIVAT nicht dort angekommen, wo es heute ist - eine anerkannte NGO bei den Vereinten Nationen und ein Vermittler des Wandels an der Basis.

Während unserer Reisen in Provinzen und Regionen hören wir oft Aussagen wie: Was macht VIVAT? Jeder von uns muss sich fragen: Was kann ich / wir tun, um VIVAT in seinem Dienst für die Armen, Frauen und Kinder wirksamer zu machen, die soziale Entwicklung zu fördern und die Menschenrechte und die Würde zu wahren?

Obwohl unsere Bemühungen wie ein Tropfen auf den heißen Stein sind, lassen wir uns die Hoffnung nicht nehmen, um weiterhin gemeinsam für Leben, Würde und Menschenrechte einzutreten.

Zurück